150 g Dinkelvollkornmehl

150 g Weizenmehl Type 405

75 g Haferflocken

20 g Hefe (1/2 Würfel)

175 ml Wasser

1 TL Salz

1 TL Zucker

Den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und die Hefe hineinbröseln. 10 Minuten gehen lassen. Beide Mehlsorten, die Haferflocken und das Salz in eine große Schüssel geben und vermengen. Das Wasser mit der Hefe dazugeben und mit einem elektrischen Knethaken oder einem Löffel verrühren. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit der Hand gut durchkneten. Der Teig sollte glatt und geschmeidig sein und nicht mehr kleben. Je nach Konsistenz eventuell etwas Mehl einkneten oder Wasser hinzugeben. Eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, dann eine Rolle formen und in acht gleich große Stücke schneiden. Mit den Händen rund formen, auf einem gefetteten oder mit Backpapier belegten Backblech verteilen und an der Oberseite kreuzförmig einschneiden. Noch einmal eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf 220° vorheizen, das Blech auf der mittleren Schiene einschieben und die Hitze auf 180° reduzieren. 20 Minuten backen lassen, dann den Backofen ausschalten und weitere 5 Minuten backen.

Diese Brötchen schmecken ausgezeichnet mit würzig-süßen Belägen wie Orangenmarmelade, Ingwerkonfitüre oder einem guten Honig.