250 g weiße Bohnen

250 g Bauchspeck, geräuchert oder ungeräuchert

500 g Suppengemüse (Möhren, Sellerie, Porree, Petersilie)

1250 ml Wasser

3 mittelgroße Zwiebeln

2 Tomaten

2 cl Rotwein

4 EL Öl

2 EL Essig

Salz

Pfeffer

Paprika

Zitronensaft oder -essenz

Den Bauchspeck in kleine Streifen oder Würfel schneiden, dabei vorher die Schwarte entfernen. Die Zwiebeln schälen und grob vierteln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Bauchspeck, Schwarte und Zwiebeln darin scharf anbraten. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden. Wer die Tomatenhaut nicht im Eintopf haben mag, kann die Tomaten vorher mit kochendem Wasser abschrecken und dann die Haut vorsichtig abziehen. Tomaten hinzufügen, dann mit Essig und Rotwein ablöschen und kurz aufkochen. Die Bohnen und das Wasser hinzufügen und zum Kochen bringen. Ca. 90 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Werden die Bohnen am Tag vorher eingeweicht, verringert sich die Kochzeit um ca. 1 Stunde. Das Suppengemüse putzen, klein schneiden und dazugeben. Noch einmal ca. 30 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie erst zum Ende der Garzeit einstreuen. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Paprika und dem Zitronensaft abschmecken.

Wieviel Salz wir nehmen, hängt auch davon ab, ob der Bauchspeck bereits gesalzen ist. In diesem Falle nehmen wir weniger. Richtwert sollte etwa ein halber Teelöffel sein. Auf tiefen Tellern anrichten und mit etwas gehackter Petersilie bestreuen. Dazu schmeckt gut ein herzhaftes Käsebrot.